Laudatio Frau Antje Biewald-Blumenthal (3. Preis)

Antje Biewald-Blumenthal
Hotel Stadt Wittstock

  • Sitz: Wittstock
  • Gründungsjahr: 2008
  • Branche: Tourismus
  • Hat ein marodes Hotel nach und nach renoviert und etabliert
  • Integration von Jugendlichen mit Behinderung ins Berufsleben
     

Laudatio

Sehr geehrte Damen und Herren, 

Wer ein Unternehmen gründen oder übernehmen will, braucht nicht nur Geld und guten Rat. Er oder sie braucht auch Vorbilder. Vorbilder wie unsere Preisträgerin. Unsere Preisträgerin hat nicht nur einen Betrieb in schwieriger Zeit übernommen und zu einem erfolgreichen Unternehmen entwickelt. Sie versteht es auch, anderen eine Perspektive zu geben.

Unter ihren 14 Angestellten sind vier Auszubildende – das ist ein sehr hoher Anteil – und vier Beschäftigte mit Behinderung. „Gute Arbeitsbedingungen“, „Inklusion“ und die „Vereinbarkeit von Familie und Beruf“ sind für sie keine Etiketten, sondern gelebte Realität. Besonders am Herzen liegen ihr junge Menschen mit und ohne Handicap.
Sie hält engen Kontakt zu Schulen, führt Bewerbungstrainings durch und scheut weder Zeit noch Mühe, den beruflichen Einstieg zu erleichtern. Kurzum: Wer meint, wirtschaftlicher Erfolg und soziale Verantwortung seien ein Widerspruch, der soll mal nach Wittstock kommen.

Konkret ins Hotel Stadt Wittstock zu Frau Biewald-Blumenthal.

Aber Vorsicht: wer das Hotel Stadt Wittstock von früher kennt, wird es möglicherweise kaum wiedererkennen. Denn aus der einst nüchternen, lieblosen Unterkunft ist ein Ort zum Wohlfühlen geworden. Dank der umfassenden Renovierung, die Sie, liebe Frau Biewald-Blumenthal, durchgeführt haben. Und nicht nur in gestalterischer Hinsicht mussten Sie, liebe Frau Biewald-Blumenthal, viel Aufbauarbeit leisten. Auch das Vertrauen von Geschäftspartnern mussten Sie sich neu erarbeiten. Denn der Vorbesitzer war nicht überall wohl gelitten. Und das Misstrauen saß tief. Doch auch in diesem Punkt haben Sie Mut, Ausdauer und Fingerspitzengefühl bewiesen.

Das alles war schon sehr viel, aber ich bin noch nicht am Ende. Denn wo andere längst abwinken würden, legen Sie, liebe Frau Biewald-Blumenthal, noch eine Schippe drauf. Sie sind im Tourismusverein, im Mittelstandsverein und im Elferrat aktiv und leisten Ihren Beitrag für ein lebendiges Wittstock.

Liebe Frau Biewald-Blumenthal, unser Land Brandenburg braucht Menschen wie Sie, die ihre Heimat aktiv mitgestalten und Verantwortung übernehmen. Und als Wirtschaftsminister sage ich: unsere wachsende Tourismuswirtschaft  braucht Unternehmerinnen wie Sie, die mit Herz und Hand für Ihre Sache eintreten.

Ich bin mir sicher: Spätestens nach dieser Veranstaltung werden Ihre Buchungszahlen noch weiter steigen. „Hotel Stadt Wittstock“ – bitte alle merken. Aber bevor es so weit ist, muss erstmal gefeiert werden: Denn den Brandenburger Unternehmerinnen- und Gründerinnenpreis gibt es nicht alle Tage.

Ich freue mich sehr, Frau Antje Biewald-Blumenthal heute mit dem 3. Preis in der Kategorie „Unternehmerin des Landes Brandenburg 2016“ auszuzeichnen.

Herzlichen Glückwunsch!

Laudator: Albrecht Gerber, Minister für Wirtschaft und Energie des Landes Brandenburg