Gestaltungselement

13. UGT Brandenburg

Wir suchen die Unternehmerin und die Existenzgründerin des Landes Brandenburg 2022

Gestaltungselement © medienlabor GmbH
© Kristin Baumert

Der Wettbewerb

„Starke Frauen. Starke Wirtschaft.“ – unter diesem Motto steht 2022 der vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Energie des Landes Brandenburg ausgelobte Wettbewerb um die „Unternehmerin und Existenzgründerin des Landes Brandenburg“, der alle zwei Jahre stattfindet.

„Ziel ist es, die unternehmerischen Potenziale von Frauen sichtbarer zu machen und den Beitrag brandenburgischer Unternehmerinnen für die gute Entwicklung der märkischen Wirtschaft zu würdigen“, sagt Brandenburgs Minister für Wirtschaft, Arbeit und Energie Jörg Steinbach zum Auftakt des Wettbewerbs.

Bewerbungsstart

3. Januar 2022

Einsendeschluss

28. Februar 2022

Preisverleihung

9. Juni 2022
© Anete Lūsiņa (@anete_lusina)

Bewerbungsstart 2022

Bewerben Sie sich ab dem 3. Januar 2022 als Unternehmerin oder Existenzgründerin des Landes Brandenburg über unser Online-Formular.

Zu den Formularen

Aktuelles

Pressemitteilung © Kirsten Schönharting

Kirsten Schönharting aus Karstädt ist „Unternehmerin des Landes Brandenburg 2020“

Dr. Nora Baum aus Cottbus ist „Existenzgründerin des Landes Brandenburg 2020“

Kirsten Schönharting aus Karstädt (Prignitz) ist „Unternehmerin des Landes Brandenburg 2020“. Sie ist Inhaberin der Schorisch AG in Karstädt. Dr. Nora Baum aus Cottbus ist „Existenzgründerin des Landes Brandenburg 2020“. Sie entwickelte mit ihrem Geschäftspartner die erste App, mit der Hobby-Näher und -Näherinnen ihre Schnittmuster direkt vom Handy auf den Stoff übertragen können.

Weiterlesen
Nominierte aus der Wettbewerbsgeschichte © medienlabor GmbH

CORDULA SCHMUDE, Störk GmbH

Als Cordula Schmude am 1. Januar 2003 die Störk GmbH in Nauen aus den Händen von Firmengründer Paul Störk übernahm, hatte sie eine klare Vorstellung von der Zukunft dieser Firma.

Weiterlesen
Mehr aktuelle Meldungen anzeigen
© 2021 - UGT - Design & Programmierung: Agentur Medienlabor